Von wegen selbstgemacht

26. Mai 2019

Northern BBQ, DPQ GmbH Deutschland, Neustraße 31a, 56457 Westerburg, Telefon: 0800 5888784

Auf dem Streetfood-Festival Westerstede:
Pulled Pork mit Pommes und BBQ-Sauce
7,00 Euro

Pommes, bisschen Fleisch und langweilige BBQ-Sauce: Leider wieder ein Foodtruck, der mich nicht überzeugen konnte. (Foto: Jesco von Moorhausen)

Es ist hipp und es ist der Renner – Pulled Pork darf insbesondere auf Streetfood Festivals nicht fehlen. Zugegeben, gut gemacht ist es auch schweinelecker. Beeindruckend ist der Stand von Northern BBQ, der mit einem riesigen Smoker anrückt. Das sieht ja ganz schön nach was aus und lockt allein durch den Auftritt viele Besucher an. Doch schmeckt es da auch? Der Stand gehört zu einer ganzen Flotte, die von der Firma DPQ GmbH Deutschland geführt wird.

Interessant, es wird damit geworben, dass alles selbstgemacht ist. Leider erwische just in diesem Moment einen Mitarbeiter hinter der Theke dabei, wie er ein Tüte Tiefkühlpommes aufreißt. Die Pommes, genauer gesagt so genannte Steak-Pommes, sind schon mal nicht selbstgemacht. Können ja aber trotzdem gut sein. Mich ärgert allerdings, dass hier schon wieder der Schein erzeugt wird.

Ich bestelle mir ganz einfach Pulled Pork auf Pommes mit BBQ-Sauce für 7,00 Euro. Hui, das ist ganz schön teuer, denke ich mir. Wenn ich mir überlege, dass ich einen ganzen Döner für vier bis fünf Euro bekomme, muss da jetzt aber schon der Hammer kommen.

Nach kurzer Zeit erhalte ich ein Schälchen mit Pommes, darauf Pulled Pork und BBQ Sauce. Tja, Pommes halt – sind in Ordnung, hauen mich aber nicht gerade um. Darauf das Pulled Pork. Auch das ist in Ordnung aber absolut unspektakulär. Die BBQ-Sauce dagegen kann man nicht gerade aromatisch nennen. Zusammengefasst habe ich kulinarische Langeweile in der Hand – und das für sieben Euro. Schon wieder ein Foodtruck, der mich nicht überzeugen kann. Sehr schade.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.