Döner als kulinarische Völkerverständigung

19. März 2019

Al Hay, Nadorster Straße 72, 26123 Oldenburg, Telefon: 0441 9602424

Von der Karte:
Kartoffeldöner Pita
Kartoffeldöner, gemischter Salat & Sauce in einer Brottasche
4,90 Euro

Der Kartoffeldöner bei Al Hay in Oldenburg ist ein kulinarisch witziges Erlebnis. (Foto: Jesco von Moorhausen)

Da muss man erst einmal drauf kommen – einen Dönerspieß mit Kartoffeln und Fleisch und daraus auch noch eine politische Botschaft zu machen. Im Al Hay in Oldenburg ist das Inhaber Hani Al Hay gelungen. Der Libanese ist ein Werbewunder. Seine Idee ist amtlich geschützt und seine Bemühungen im Bereich der Integration verbreitet er vor allem in den sozialen Netzwerken. Damit ist er so bekannt geworden, dass er bereits das Fernsehen bei sich im Imbiss hatte. Kartoffeln und Döner, deutsche und orientalische Mentalität bringt Hani Al Hay mit Hilfe einer kulinarischen Idee zusammen. Doch abgesehen von dem Engagement zur Völkerverständigung, schmeckt der Kartoffeldöner überhaupt?

Lange hatte ich mir einen Besuch bereits vorgenommen, doch jedes Mal kam mir kurzfristig etwas dazwischen. Nun endlich hatte es sich ergeben und ich war sehr gespannt auf das, was mich dort erwarten würde. Der Imbiss ist klein aber fein. Aber vor allem ist er auch auf einem Dienstagabend voll. Al Hay ist bei den Oldenburgern beliebt. Reihenweise schieben sich Einzelpersonen und Gruppen in den Imbiss und bestellen – entweder verzehren sie es gleich vor Ort oder lassen es sich für zu Hause einpacken. Ich setze mich auf einen Hocker am Fenster und warte nur kurz auf meinem Kartoffeldöner.

Da ist er ja und er ist groß. Ohje, soviel? Und dieser spezielle Döner ist nicht einfach lieblos auf dem Teller platziert. Er wurde in Szene gesetzt. Das Auge isst eben auch in einem kleinen Imbiss mit. Ich entscheide mich den Kartoffeldöner nicht mit den Händen Richtung Mundwerk zu schieben und nehme ganz spießig Messer und Gabel zur Hilfe. Zunächst fällt mir auf, dass das Brot schön kross und aromatisch ist. Ich liebe den Geschmack von Schwarzkümmel und damit wurde hier nicht gespart. Sehr schön. Aber das Wesentliche, die Kartoffel-Fleisch Mischung kommt ja noch. Witzig, es ist selten, dass ich ein Gericht witzig finde, aber es ist ganz positiv gemeint, denn der Kartoffeldöner ist im Geschmack überraschend und in Kombination witzig. Beides wurde mit orientalischen Gewürzen hervorragend abgestimmt. Die Konsistenz überrascht im Mund, da man ja mit reinem Fleisch rechnet, dann aber die Kartoffeln kaut. Der Salat ist frisch, die Saucen gut abgeschmeckt. Nur ist es mir persönlich auf Dauer zu kohlenhydratlastig. Das Brot und dann auch noch die Kartoffeln werden mir nach dreiviertel des Tellers irgendwie zu viel. Man muss schon gehörigen Hunger mitbringen, um das alles zu schaffen. Aber den Kartoffeldöner gibt es ja auch noch in anderen Varianten: als Dürüm, oder auf dem Teller, mit Käse überbacken, sogar als Pizza und noch vieles mehr. Da probiere ich mich gerne nach und nach durch, denn der Kartoffeldöner ist wirklich ein kulinarisches Erlebnis, der Freude macht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.